Bruce Springsteen Western Stars

3.11.2019 | Kinofilm, November-19 | 0 Kommentare

Als eine „13-Song-Meditation über den Kampf zwischen individueller Freiheit und Gemeinschaftsleben“ bezeichnete Bruce Springsteen sein Album „Western Stars“ bei der Premiere des gleichnamigen begleitenden Films in London:
„Der amerikanische Charakter hat zwei Seiten. Die eine ist unbeständig, rastlos und eigenbrötlerisch, die andere ist kollektiv, gemeinschaftlich und auf der Suche nach Familie, Wurzeln und einem Heim, wo sich das Herz niederlassen kann. Diese beiden Seiten reiben sich im Alltagsleben der Amerikaner permanent aneinander.“

Darüber hat die 70-jährige Rock-Ikone die Songs von „Western Stars“ geschrieben. Der Film erweitert diese Meditation, zeigt die 13 Songs plus eine Coverversion von „Rhinestone Cowboy“ aufgenommen bei einem Konzert mit Orchester in einer Scheune auf der Springsteen-Ranch in New Jersey. Zwischen den einzelnen Songs rezitiert der „Born To Run“-Sänger kleine Essays über die Inspiration zu den Songs, während man ihn in Privataufnahmen etwa von der Hochzeitsreise mit seiner Frau Patti, oder in der Prärie im amerikanischen Westen sieht.

Vorführungen

Sonntag, 10.11.2019 (Kinofrühstück)
| 11:00 Uhr
Samstag, 18.11.2019
| 18:00 Uhr

Genre

Musikfilm USA

FSK

ab 0 Jahren

Filmlänge

83 min

Erscheinungsjahr

2019

Ticketpreise

Besuchen Sie uns nach der Vorstellung in der Bar.